Wir BILDEN die Zukunft

Lockerungen der Corona Beschränkungen in Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt ist das Land mit der zweitniedrigsten Verbreitungsrate des Coronavirus.

Museen, Gedenkstätten und Bibliotheken dürfen ab Montag, den 04. Mai, wieder Besucher empfangen. Ladengeschäfte mit mehr als 800 Quadratmetern Verkaufsfläche dürfen unter bestimmten Auflagen wieder öffnen. Das gilt auch für Friseure, Massage- und Fußpflegepraxen, Nagel- und Kosmetikstudios sowie Fahrschulen.
Das Selbstorganisationsrecht der Kirchen und Religionsgemeinschaften wird nicht mehr eingeschränkt.

Weitere Einschränkungen der letzten Wochen wurden mit der 5. Corona-Eindämmungsverordnung aufgehoben.
Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff betonte: "Neben dem gesundheitlichen Schutz der Bevölkerung ist es auch notwendig, dass wir schrittweise zu einem normalen gesellschaftlichen Leben in unserem Land zurückkehren. Dem dienen die beschlossenen Erleichterungen. Für eine Entwarnung ist es dennoch zu früh. Die Pandemie ist nicht überwunden. Daher bitte ich alle Menschen in unserem Land: Halten Sie sich weiter an bestehende Auflagen."

Es ist wichtig, dass die Hygiene- und Abstandsregelungen eingehalten werden, um die Infektionsketten weiter zu unterbinden.

Die Notbetreuung in Kindertagesstätten wird erneut erweitert. Anspruch haben jetzt die Kinder von berufstätigen Alleinerziehenden, von Schülerinnen und Schülern, von Studierenden und Beschäftigten in Dienstleistungsbetrieben.

Weitere Bestimmungen entnehmen Sie bitte der 5. Verordnung vom 02. Mai, die Sie auf unserer Seite finden.