Wir BILDEN die Zukunft

Feierstunde anlässlich "25 Jahre Auschwitzbegegnungsprojekt" am 08.11.2019

Die Feierstunde aus Anlass „25 Jahre Auschwitzbegegnungsprojekt“ fand am Freitag, den 8. November 2019 um 11 Uhr, im Hodlersaal im Neuen Rathaus in Hannover statt.

Seit 1994 arbeiten deutsche und polnische Jugendliche gemeinsam in der Gedenkstätte des ehemaligen KZ- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. An diesem Projekt Auszubildende mit Ausbildern des Kolping-Berufsbildungswerkes Hettstedt teil. Sie führen gemeinsam mit Jugendlichen der Berufsbildenden Schule Hannover, der Werkstattschule Hannover und der Salesianer Berufschule Don Bosco aus Oswiecim handwerkliche Arbeiten in der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau und im Kinderdorf „Janusz Korczak“ durch.

Die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und die Dankbarkeit der großen und kleinen Bewohner des Kinderdorfes über die geleistete Arbeit, ein wichtiges Erlebnis für die Auszubildenden aus allen drei Einrichtungen.

In diesem Jahr wurde das 25jährige Jubiläum feierlich begangen und die stellvertretend konnten der Ausbilder Ulrich Lorenz und die Stütz-und Förderlehrerin Ariane Unterschütz eine Auszeichnung entgegen nehmen.