Wir BILDEN die Zukunft

Erziehungshilfe gemäß SGB VIII

...wenn Familie an ihre Grenzen stößt


Durch den Bereich der Erziehungshilfe werden Betreute Wohnformen für Jugendliche, junge Erwachsene und Eltern mit Kind angeboten. Das Betreute Wohnen des Kolping-Berufsbildungswerkes Hettstedt ist ein sonderpädagogisches, überregionales Intensivbetreuungsangebot für zum Teil familiengelöste Jugendliche und junge Erwachsene mit psychischen Störungsbildern und Teilleistungsschwächen sowie Eltern mit Kind, in Verbindung mit einer beruflichen bzw. schulischen Bildungsmaßnahme.

Aufgenommen werden Jugendliche und junge Erwachsene beiderlei Geschlechts im Alter von 16-21 Jahren, die neben einer persönlichen Selbständigkeit eine berufliche Ausbildung anstreben. Im Einzelfall können auch Eltern mit Kindern aufgenommen werden.

Zielsetzung ist die wachsende Selbständikeit des Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen in sozialer und wirtschaftlicher Hinsicht, Förderung der Persönlichkeitsreife sowie die Stärkung der Verantwortungsfähigkeit und der gesellschaftlichen Integration als Voraussetzung, ein eigenständiges Leben führen zu können.

Rechtsgrundlage:

 

§19 SGB VIII


gemeinsame Wohnformen für Mütter/ Väter und Kinder

§27 SGB VIII

Hilfe zur Erziehung

§34 SGB VIII

Heimerziehung, sonstige betreute Wohnformen

§35a SGB VIII

Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche

§41 SGB VIII

Hilfen für junge Volljährige

§§53/54 SGB VII i.V.m. §34 SGB VIII

Begleitete Elternschaft

 

 

 Räumlichkeiten:

Moderne, helle, freundlich gestaltete Einzelappartments teilweise mit Telefon- und TV-Anschluss in kleinen Wohneinheiten mit Küchen- und Sanitäreinrichtungen sowie Gruppenräumen
Attraktive Außenanlagen mit Freizeitvorrichtungen, Grünanlagen und Kinderspielplätzen.