Wir BILDEN die Zukunft

Kolping Netzwerk für Geflüchtete - ROADSHOW

Kolping – dieser Name steht seit 1846 für das Engagement für sozial benachteiligte Menschen in der Gesellschaft. In ganz Deutschland gibt es unter diesem Namen Initiativen zur Arbeit mit Geflüchteten. Seit Anfang 2016 unterstützt das Kolping Netzwerk für Geflüchtete Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten. Wichtigstes Anliegen ist die Integration.

Dafür stellt das Netzwerk ein Infomobil  zur Sensibilisierung für die Belange von Geflüchteten zur Verfügung. Vom 30.05.-02.06.2017 stand das Infomobil auf dem Gelände des Kolping- Berufsbildungswerkes.

Das Infomobil macht neugierig und hält für jede Altersgruppe konkrete Angebote bereit: Spiel-und Mitmachaktionen, Texttafeln, multimediale Elemente und Methoden zur Aneignung von Hintergrundwissen über Flucht, Migration und Integration.
Das Mobil wird von einer geschulten Fachkraft begleitet. Der Einsatz ging einher mit einer individuell gestalteten Kurzschulung für Betreuer des KBBW Hettstedt.
Es zeigte Beispiele aus der Arbeit mit Geflüchteten, erzählte von gelungener Integration und informierte über rechtliche Belange.

Neben der eigenen Nutzung hatte das Kolping-Berufsbildungswerk auch Schulen der Stadt Hettstedt den Zugang zu der Roadshow des Infomobils ermöglicht.